Aufbauseminare

Wer sich seiner Gedanken und Gefühle bewusst ist, kann Verantwortung dafür übernehmen – unverzichtbar für Weiterentwicklung in der Kommunikation. Es geht darum, Verflechtungen von Gedanken, Gefühlen und Verhalten zu ordnen und zu lösen.

Gewohnheiten bieten einen gewissen Selbstschutz, verengen aber den Spielraum und belasten Beziehungen. Wer authentischer und liebevoller leben will, kommt um eine Revision nicht herum. Wo alte Muster hinderlich sind, gilt es, ihre Entstehung  sorgfältig zu erforschen, sie zu würdigen und durch Empathie zu transformieren. Verhärtungen sind durch Mangel an Empathie entstanden. Sie unterbrechen den Fluss des Menschlichen und Zwischenmenschlichen. Verhärtungen werden durch qualifizierte Empathie gelöst. Auf einem anderen Niveau von persönlicher Sicherheit wird mehr Identität und echte Begegnung möglich. Der Weg ist lang und jeder Schritt zählt.

Mehr Sicherheit im Umgang mit Gefühlen

Die zutiefst menschliche Sehnsucht nach Leben, Liebe und Erfolg wird begleitet von „Schatten“, nämlich der Angst vor Tod, Verlassensein, Versagen. Daraus entstehen alle weiteren Gefühle. Gefühle ausleben oder vermeiden – beides hilft nicht wirklich weiter auf dem Weg zu den „Zielgefühlen“ Liebe, Glück und Freude. Gefühle bergen wichtige Informationen. Sie zu entschlüsseln ist ein wesentlicher Schritt zu Entwickung, Befreiung. Empathie hilft, den eigenen Zugang zu finden, sanft und präzise. Sie unterscheidet sich von Trost, Mitleid, Beratung. Zusammen mit dem Viererschritt ist sie Schlüsselfähigkeit in der Gewaltfreien Kommunikation.  4mal samstags 11-17 Uhr. Vorkenntnisse des Vierschritts entsprechend einer Einführung sind erwünscht.

Gedanken und Glaubenssätze

Oft sind Erfahrungen in Form tiefsitzender Überzeugungen („Glaubenssätze“) gespeichert, die schnell und zunächst außerbewusst wirken in stressigen Situationen. Negative Glaubenssätze belasten Selbstwert und Beziehungen. Erkennen, prüfen, entmachten – darum geht es. Wir arbeiten mit dem Modell des Inneren Kindes (Schattenkind/ Sonnenkind nach Stefanie Stahl).  4 Termine samstags 11-17 Uhr.

Die Kurse

18.07.2020
Empathie Modul 4: Schuld und Scham

Kulturelle und familiäre Einflüsse erkennen und abgrenzen



1.11.2020
Vergebung

Sonntag 15-18 Uhr, kostenloses Seminar



6.02.2021 - 27.03.2021
Mehr Sicherheit im Umgang mit Gefühlen

Gefühle bergen wichtige Informationen. Empathie bietet sanften und präzisen Zugang.



17.04.2021 - 24.07.2021
Gedanken und Glaubenssätze

Tiefsitzende Überzeugungen („Glaubenssätze“) erkennen, prüfen, entmachten